1st Alps-Adriatic LogTalk – Villacher Kirchtag, 4. August 2022

Villach, 4.8.2022. Der Alps-Adriatic LogTalk ist das erste Logistikevent in der Alpen-Adria Region, welches heuer erstmals im Rahmen des Villacher Kirchtags, der größten Österreichischen Brauchtumsveranstaltung, stattfand. Diese einzigartige Veranstaltung, die von der LCA Logistik Center Austria Süd GmbH (kurz LCAS), der offiziellen Standortagentur des Logistik-Hubs „LCA-Süd“ und Kompetenzzentrum Kärntens für Logistik, im Hotel Palais26 organisiert wurde, verbindet die wirtschaftlichen Ballungszentren Kärntens, Norditalien, Deutschland und Slowenien auf interessante Art und Weise. Zum ersten Mal trafen sich in dieser traditionsreichen Location rund 40 StakeholderInnen aus dem Logistiksektor zum branchenspezifischen Austausch.

Das regionsübergreifende VIP-Get-Together umfasste neben VertreterInnen bestehender Standortunternehmen, die aktuell für die gesamte Region wertvolle Investitionen am Standort planen, hochrangige Mitglieder des Logistik-Hubs Interporto Triest mit Präsident Paolo Privileggio, des AgriFood Cluster Friaul-Julisch Venetiens mit Präsident Claudio Filipuzzi; auch SGZ-Präsident Benjamin Wakounig vom Slowenischen Wirtschaftsverband Kärnten und potenzielle Investoren, die aktuell logistikaffine Ansiedlungs- bzw. Kooperationsprojekte in Fürnitz|Villach Süd evaluieren, wie zB die DLH Deutsche Logistik Holding, nahmen an dem Sommerevent in Villach teil.

Begrüßen durften wir ebenfalls die EigentümervertreterInnen der Standortagentur LCAS, die ÖBB Infra mit Terminalleiterin Julia Felden und Martin Payer von der K-BV Kärntner Beteiligungsverwaltung, VertreterInnen der Wirtschaftskammer Österreich und Kärnten, allen voran Willibald Nest und Jürgen Mandl, sowie namhafte, regionale und internationale Eisenbahnverkehrsunternehmen.

Das exklusive Rahmenprogramm sah nach einer persönlichen Begrüßung seitens der Geschäftsführung der LCAS, Frau Mag. Julia Feinig-Freunschlag und Udo Tarmann, MSc, ein gemütliches Get-Together bei traditioneller Kirchtagssuppe und Kärntner Reindling vor, in dem aktuelle Projekte in lockerer Gesprächsatmosphäre diskutiert und wichtige Allianzen geknüpft werden konnten.

Zusammen mit den Standortunternehmen, potenziellen Investoren und Stakeholdern will die Standortagentur LCAS die Weichen für eine nachhaltige und impulsgebende Standortentwicklung stellen. Die LCAS gestaltet mit dieser Veranstaltung nicht nur eine eindrucksvolle Diskussions- und Netzwerkkulisse, sondern wirbt damit auch für die aufstrebende Logistikkompetenz Kärntens innerhalb der Südalpinen Metropolregion– und zeigt dabei auch die Lebensqualität und Kulturverbundenheit, die das südlichste Bundesland widerspiegelt.

 

Logistik Center Austria Süd GmbH

Die LCAS unterstützt Ansiedlungen von internationalen, logistikaffinen Betrieben und begleitet diese strategisch bei deren Entwicklung am Standort. Mit umfassenden Serviceleistungen und beratenden Dienstleistungen erfolgt die zielgerichtete Förderung und Entwicklung des über 160 Hektar großen Standortes im Dreiländereck Österreich, Italien und Slowenien. Am Schnittpunkt des West-Balkan-Korridors und der Baltisch-Adriatischen-Achse betreiben die ÖBB einen Großverschiebebahnhof, der als Drehscheibe für den nationalen und internationalen Güterverkehr dient, sowie einen Güterverkehrsterminal der Terminal Service Austria (TSA).

Rückfragen:
LCA Logistik Center Austria Süd GmbH
Mag. Natascha Zmerzlikar
Standortmarketing
zmerzlikar@lca-sued.at | T +43.4257.20610 13, M +43.664.8440121