Kooperationsanbahnungen in Triest

Endlich war es wieder soweit……erste persönliche Kooperationsgespräche nach der digitalen „Corona-Zeit“

 

Treffen mit dem Traditionshaus Francesco Parisi Casa di Spedizioni SpA in Triest

14. Juni 2021. Vertreter der LCAS, der Standortagentur des Logistik Center Austria Süd, durften diese Woche in Begleitung einer chinesischen Delegation die Triestiner Spedition Francesco Parisi besuchen und über mögliche Kooperationen sprechen.

Anlass war unter anderem der Einstieg der italienischen Spedition, die seit 1807 erfolgreich Waren weltweit bewegt, in die Betriebsgesellschaft des geplanten neuen Containerterminals in Triest, gemeinsam mit u.a. der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA).

Evaluiert wird derzeit die Möglichkeit der Zusammenarbeit zwischen dem geplanten neuen Terminal und dem Fürnitzer Containerterminal der ÖBB. Unterstützt werden soll so die Verlagerung der Warenverkehre von der Straße auf die Schiene.

Erfolgreiche Gespräche wurden auch zwischen chinesischen Unternehmern, die aktuell am Aufbau ihrer Import|Exportgesellschaft in Fürnitz arbeiten, und der Spedition Francesco Parisi, die sich auf den Import von Waren vor allem aus dem asiatischen Raum spezialisiert hat.

Es war im wahrsten Sinne des Wortes bewegend, wieder italienische Geschäfts-und Meeresluft zu schnuppern und persönlich mit unseren Kooperationspartnern über künftige Entwicklungen am Markt zu sprechen.

#LCAS #Fürnitz #greenlogistics #bajing #francescoparisi #gatewaytothefuture #gatewaytotheworld #multipurposeterminal #logistics #logisticscompany #intermodal #hinterland